NATUR PUR IM THÜRINGER WALD

FLORA UND FAUNA

  • Ein Großteil der Pflanzenarten im Skigebiet sind besonders schützenswert.
  • Da die Bergwiesen als Skipisten genutzt werden, werden sie von Wald- und Strauchbewuchs freigehalten. So wird die Pflanzen- und Blütenpracht erhalten, die sonst unter Sträuchern und Fichten verschwinden würde.
  • Die extensive Bewirtschaftung der Skipisten sorgt für einen besonders großen Artenreichtum besonderer Pflanzen.
  • Durch die extensiven Bewirtschaftung erfolgt nur ein Schnitt im Jahr und es wird kein Dünger verwendet.
  • Auch durch das freihalten der Schieferhalden von Bewuchs durch unsere Mitarbeiter wird der Artenreichtum erhalten und gefördert.
  • Auch die seltene Alpenspitzmaus ist in der Schieferbrüchen rund um den Fellberg heimisch.
  • Die dichte Kunstschneedecke im Winter bietet den artenreichen Bergwiesen besonderen Schutz.
  • Anika, Blutwurz, Thymian und die Glockenblume ­– das sind einige der seltenen Pflanzen der Bergwiesen rund um den Fellberg.

EINZIGARTIGES WANDERERLEBNIS

Aktiv im Thüringer Wald!

Starten Sie von der Bergstation Ihr Abenteuer. Der Thüringer Wald bietet zahlreiche Wanderstrecken für jeden Geschmack und Schwierigkeitsgrad.

Hier finden Sie eine Auswahl an Wanderwegen rund um den Silbersattel:

Weitere Informationen bieten diese Broschüren:

Biosphärenreservat Thüringer Wald

Schutz der Natur zahlt sich aus

Seit 2018 ist das Biosphärenreservat Thüringer Wald offiziell ein Unesco anerkanntes Schutzgebiet. In der Mittelgebirgsregion wachsen Fichten und Buchen, es gibt artenreiche Wiesen und Weideflächen sowie seltene Tierarten wie Schwarzstörche oder auch Feuersalamander.

Informationen zu Projekte und Initiativen rund um das Biosphärenreservat finden sie hier.